Research

Bildungsgänge zur Berufsvorbereitung

Ein guter Start

Hier können grundlegende Abschlüsse nachgeholt oder verbessert werden; je nach den individuellen Voraussetzungen der Hauptschulabschluss oder der qualifizierende Hauptschulabschluss.
Schülerinnen und Schüler sollen qualifiziert werden, ihre eigenen Fähigkeiten und Berufschancen zu erkennen und ihre Zukunftsmöglichkeiten aktiv mitzugestalten. 

Image

Roland Nordhoop

Abteilungsleiter Abteilung III

Organisation

In die BzB werden Jugendliche aufgenommen, die der verlängerten Vollzeitschulpflicht unterliegen und mindestens das 8. Schuljahr an einer allgemeinbildenden Schule besucht haben. In die Teilzeitform BzB-Tz werden Jugendliche aufgenommen, die minderjährig sind und die verlängerte Vollzeitschulpflicht erfüllt haben.

An wen richten sich die BzB?

An Jugendliche,

  • die mindestens das 8. Schuljahr einer allgemeinbildenden Schule besucht haben,
  • die der (verlängerten) Vollzeitschulpflicht unterliegen oder zum Besuch der Berufsschule berechtigt sind,
  • die eine berufliche Orientierung benötigen,
  • die für den Eintritt ins Arbeitsleben einen Schulabschluss erwerben möchten.

In kleinen Gruppen von maximal 16 Schülerinnen und Schülern werden sie qualifiziert, ihre eigenen Fähigkeiten und Berufschancen zu erkennen und ihre Zukunftsmöglichkeiten aktiv mitzugestalten.

BzB Teilzeit

Denjenigen, die nicht mehr schulpflichtig sind, ermöglicht die Teilzeitform BzB-Tz, an zwei Tagen in der Woche den Unterricht zu besuchen und an den übrigen Tagen Praktika zu absolvieren, parallel zur Schule bereits einer bezahlten Arbeit nachzugehen, im elterlichen Betrieb mitzuarbeiten, in der Familie Aufgaben zu übernehmen oder sich ehrenamtlich einzusetzen. Darüber hinaus werden die Schülerinnen und Schüler durch Beratungsangebote
sowie die Wahlfächer Deutsch als Zweitsprache und Englisch unterstützt. 
Inhaltlich unterscheiden sich die Vollzeit- und Teilzeitform nicht. Beide bereiten gleichermaßen auf den Hauptschulabschluss oder den qualifizierenden Hauptschulabschluss vor.

Praktikum

Für die Schülerinnen und Schüler der BzB gestaltet sich der Eintritt in die Berufswelt zunehmend schwieriger. Deshalb sind wir bemüht, sie umfassend und zielgerichtet in diesem Lebensabschnitt zu unterstützen und durch insgesamt fünf Wochen Praktikum intensiv vorzubereiten. Dabei sollen die Schüler in der Regel acht Stunden im Betrieb anwesend sein, um sich über die Anforderungen in der Arbeitswelt ein realistisches Bild machen zu können. Damit die eigenen Interessen und Neigungen besser berücksichtigt werden und ihre Eigeninitiative fördern, suchen sich die Schüler ihren Praktikumsplatz selbst aus, ggf. unterstützt durch die Schulsozialarbeit. Das Praktikum wird intensiv betreut.

Sozialpädagogische Förderung

Die Schülerinnen und Schüler werden sozialpädagogisch unterstützt. Die konkreten Unterstützungsmaßnahmen in den einzelnen Teilbereichen werden individuell auf die Schüler abgestimmt.

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt in der Regel nach einer Übergabekonferenz bis zum 30. April über die bisher besuchte Schule unter Vorlage des Halbjahreszeugnisses.

Bei Interesse gibt es alle notwendigen

Formulare und Dokumente im Download-Bereich.

Kontakt

Berufliche Schulen Untertaunus
Pestalozzistraße 5, 65232 Taunusstein

  • dummy06128 - 92660

  • dummy06128 - 926611

  • dummyinfo@bsutaunus.de

Anfahrt

Search

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen